Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin und bedeutet wörtlich übersetzt „ Stechen und Brennen" (Zhenjiu).

Dies bezieht sich auf die Anwendung der Nadeln in Verbindung mit der Erwärmung von Akupunkturpunkten (Moxibustion).

Ziel der Akupunktur ist es durch punktuelle Reizsetzungen Blockaden und Stauungen zu lösen, dadurch den Energiefluss zu unterstützen und das allgemeine Wohlbefinden zu stärken.

Da die Akupunktur eine nahezu nebenwirkungsfreie und sanfte Behandlungsalternative ist, nimmt sie einen sehr hohen Stellenwert in den Bereichen Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett ein.

In der Schwangerschaft

  • Hilfe bei häufigen Beschwerden wie Sodbrennen, Rückenschmerzen, Übelkeit/ Erbrechen, vorzeitige Wehentätigkeit......
  • Wassereinlagerungen ( Ödeme) in den Armen und Beinen.
  • ab der 34. SSW zur Wendehilfe bei Beckenendlage ( BEL) durch Moxibustion.

Zur Geburtsvorbereitung

  • unterstützt die körpereigenen Abläufe in Vorbereitung auf die Geburt
  • ab der 36.SSW ( bei bis daher unauffälligem Schwangerschaftsverlauf) bis zur Geburt.
  • verbessert den Muttermundsbefund und verkürzt dadurch in den meisten Fällen die Eröffnungsperiode unter der Geburt um etwa 2-4 std.

Wochenbett

  • verzögerte Rückbildung der Gebärmutter
  • bei Stillproblemen wie Milchstau oder Laktationsstörung (zu viel oder zu wenig Muttermilch)

Akupunktursprechstunde immer Montags von 19.15- 19.45 Uhr in den Räumlichkeiten der Hebammenpraxis Rundbogen. (bitte mit Anmeldung)

Nach Absprache auch Akupunktur in häuslicher Umgeben (Vorgespräch, Wochenbettbesuch) möglich.

Bei Fragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung,

 

Ihre Hebamme Nadine Nashan